Monatsarchiv: Dezember 2019

Silvesteralbtraum – oder warum ich der Grund dafür bin, dass es keinen Weltfrieden geben wird.


Im Gegensatz zu Wechseljahren sind Jahreswechsel ja was Schönes. Lesen Sie diese Woche im neuesten Blogeintrag, warum ich mir aktuell nicht mehr so sicher bin, ob diese Aussage stimmt. Warum ich bereue nicht mit Herrn Q vor seinem Alpenchalet unter einer Lawine begraben zu werden und stattdessen einen Abend bei laktosefreiem Raclette verbringe, warum Doris und Waldemar nicht mehr meine Freunde sind und warum biodynamischer Schaumwein auch nicht dabei hilft, wenn meine Selbsterkenntnis in einer Wunschlaterne davonschwebt, das und mehr lesen Sie in der Silvesterausgabe vom #sternderlblog – #vergnüglichelektüre allseits! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Alle Jahre wieder – oder warum ich mich ins Vanillekipferlkoma mampfe


Diese Woche lesen Sie im #sternderlblog wie Weihnachten im Hause Stern so verläuft. Warum es liebe Tradition ist, dass sich meine Eltern über die Nudelsuppeneinlage streiten, bevor die Schieflage des Tannenbaums kritisiert wird. Warum nicht einmal Licht ins Dunkel meiner Mutter dabei helfen kann, einen Schwiegersohn für mich zu finden und nicht zuletzt, warum ich wie alle Jahre wieder einen Oskar für mein One-Man-Hirtenspiel bekomme. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Geburtstagsrituale – oder warum ich Colin Firth mit einem Nudelkochtopf nachmachen kann


Diese Woche im #sternderlblog: Warum mir alljährliche Geburtstagsrituale vor Augen führen, was ich für ein bescheidenes Karma habe, warum man bei Colin Firth immer ein Mikrofasertuch zur Hand haben sollte und nicht zuletzt, wie man einem Nudelkochtopf das Schwimmen beibringt. Das und mehr gibt es diese Woche nachzulesen. #vergnüglichelektüre allseits. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen