BREAKING NEWS!!! – DER ROMAN ZUM BLOG


*BREAKING NEWS*BREAKING NEWS*

Liebe, Männer, Eierlikör … und andere Katastrophen

Der Roman zum Blog

ab 14.02.2020 überall im gut sortierten Buchhandel!


Jetzt ist die Katze aus dem Sack! Die letzten Monate hat Fräulein Stern an einem ganz besonderen Projekt gestrickt und jetzt ist es fertig: Das lang erwartete Buch zum Blog!

Wer sich schon immer mal gefragt hat, wie sich Fräulein Stern und ihr Herr Q eigentlich kennengelernt haben und warum es so was wie Schicksal ist, dass die zwei zusammengehören (oder auch nicht), der kann die ganze Geschichte nun auf 260 Seiten nachlesen. Ganz ohne auf die Fortsetzung warten zu müssen. Möglich gemacht hat das der famose Verlag SchriftStella!

Und ganz nebenbei werden – so wie Sie das schon gewohnt sind – auch die wirklich wichtigen Fragen, die die Welt bewegen, erörtert. Wenn Sie sich also auch schon immer mal gefragt haben,

  • warum die schönsten Liebesgeschichten nicht selten mit einem Zivilrechtsprozess oder zumindest einem Gespräch über Gynäkologen und alternde Eierstöcke beginnen.
  • warum Herr Q eigentlich ausgerechnet „Herr Q“ heißt
  • warum es keine gute Idee ist, einen Winkel-Advokaten einzustellen, dessen einzige Kompetenz es ist, ein Äffchen-Emoji nachzumachen.
  • warum es ebenfalls keine gute Idee ist, mit der E. Geister in angeheitertem Zustand zu beschwören und dieses Erlebnis schriftlich in seinem Tagebuch aufzuarbeiten
  • warum „The System“ auch nicht gegen ein Sternderlchaos vom Feinsten hilft
  • warum es immer nur für andere lustig ist, wenn man im Tülltutu eine Nahtoderfahrung vor Mozarts Geburtshaus hat
  • warum eine Mutter, die in Anwesenheit des Pfarrers und der Tante Henriette ein Schwiegersohn-Casting organisiert, eine Mutter ist, die man nicht sein eigen nennen möchte
  • warum man immer ein bisschen aufpassen sollte, wenn man einem Geburtstagsclown die Hose flickt
  • warum man einen Latexsklaven in der Wohnung nicht unbedingt seiner Mutter vorstellen sollte
  • warum es ein Albtraum sondergleichen ist, wenn man auf die Hochzeit von Cousine Helene mit ihrem Klaus mal wieder alleine antanzt
  • warum man sich solche Fragen tunlichst nur stellen sollte, wenn man ausreichend Eierlikör im Haus hat

, dann sollten sie das Buch lesen! Es ist auch ganz gut geworden und stellenweise sowas wie lustig. Sagen zumindest Leute, die’s schon gelesen haben.

Ich wünsche Ihnen vergnügliche Lektüre mit dieser Liebeskomödie in 13 Katastrophen!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s