Schlagwort-Archive: Herr Q

6 aus 45 – oder warum die ARGE Unterleib eine variable Konstante in Humpty-Dumptys Wahrscheinlichkeitsrechnung einen Lottosechser betreffend ist.


Diese Woche lesen Sie im Sternderlblog: Warum ich Salzburg zur Festspielzeit es zumindest mit „Petting and the City“ aufnehmen kann, warum Herr Q nicht nur eine WG sondern auch eine ARGE gründet und warum ich Humpty-Dunpty mit Eierlikör nachmache und die einzige Rettung vor einem Sturz in die Tiefe meine Vergangenheit in Form eines Brandbeschleunigers der anderen Art ist. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Die Geister, die ich rief – oder: Warum ich Herrn Q jetzt mal richtig umbringen möchte


Ein schöner Wiedereinstieg nach der Sommerpause! In der heutigen Folge des #sternderlblog s gibt es die Antwort auf folgende Fragen: Warum man an schottischen Séancen nur teilnehmen soll, wenn auch deutsche Touristen anwesend sind, warum totgeglaubte Qs länger leben, wenn man sie „schatzt“ und nicht zuletzt warum mir drei Geister erscheinen und Herrn Qs Sushi kalt wird. Das und mehr gibt es hier nachzulesen. Vergnügliche Lektüre allseits! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Re-bound-Zynismus-Hygiene – oder warum arthritische Platzhirschen, Hobbit-Hotelierssöhne & Co zu den internationalen Phänomenen beim Speed-Dating zählen.


Diese Woche datet Fräulein Stern speed. Und wer mir jetzt unterstellt, dass ich auf einem Trip war, hat Recht, es geht nämlich nach wie vor um den Trip nach Schottland. Warum ein Snickers nicht gegen mein Zynismusproblem hilft, warum mich arthritische Schotten an Herrn Q erinnern, warum meine Mutter hier nicht mitlesen soll und nicht zuletzt warum mir geschiedene Hobbits und Proleten-Batmans auf den Leib rücken, das und mehr gibt es hier nachzulesen. Vergnügliche Lektüre allseits! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen